Was versteht man unter binären Optionen?

 
Binäre Optionen werden auch als die einfachste Form von Optionen betrachtet. Das Besondere an Ihnen ist, dass es Optionen sind die nur zwei mögliche Resultate haben. Die beliebtesten Ausprägungen dieser Optionen sind die sogenannten „CALL“ und „PUT“ Optionen. Mit einer Kauf oder auch „CALL“ Option gewinnt man, wenn der Endpreis über den Ausgangspreis steigt, während man bei einer „PUT“ Option gewinnt, wenn der Endpreis darunter liegt.
 

Wieso sollte man mit binären Optionen handeln?

 
Da diese Optionen einfach zu handeln sind und eine hohe Ergebnisquote aufweisen, sind diese unter Händlern sehr beliebt. Eine binäre Option reflektiert alle makroökonomischen Informationen und dieses Prämiengeschäft zählt wohl zu einem der dynamischsten Internethandelsformen.
 
Wollen Sie beispielsweise wissen ob der Ölpreis in der nächsten Stunde steigen wird? Mit einer CALL Option auf Öl ist ein Profit zwischen 70% und 85% in einer Stunde tatsächlich realistisch. Verfolgen Sie die aktuellen Wirtschaftsnachrichten etwa auf Bloomberg und messen Sie die Entwicklungen mittels Ihrer binären Optionen.
 
Zählen Sie zu jenen die das große Geld auf diesem Markt machen wollen oder zu den kleinen Spekulanten? Unabhängig davon wer Sie sind. Hier finden Sie die zuverlässigsten binären Optionenvermittler sowie erfahrene Forex-Vermittler für den Fall dass Sie an Währungsspekulationen Interesse haben.
   
 
  Beste Binäre Optionen Broker
Mindesteinlage: 100 €
Kleinste handelbare: 10 €
Telefon:
+49 691 75368641
3546
134
broker
  Binäre Optionen Broker
Mindesteinlage: 250 €
Kleinste handelbare: 25 €
Telefon Gebührenfrei:
0800 182 5829
2711
109
Binäre trading
  Binäre Optionen
Mindesteinlage: 250 €
Kleinste handelbare: 25 €
Telefon:
+49 711 21843186
1521
88
Binäre Optionen Handel
  Binäre Broker
Mindesteinlage: 200 €
Kleinste handelbare: 20 €
Telefon (Englisch):
+44 203 0269430
970
60
Optionshandel
 
   

Wie kann man mit binären Optionen handeln?

 
Binärer Optionshandel ist eine Art des Forex Handelns. Um zu handeln benötigt man keine Spezialausbildung oder sonstige Fähigkeiten im Handel mit Optionen. Es genügt wenn man sich an ein paar einfache Schritte hält um den Handel mit binären Optionen zu meistern. Wir gehen davon aus, dass sie ein Händlerkonto besitzen auf dem sich Geld befindet.
 
Die Schritte sind wie folgt:
 
1) Bestimmen Sie den Wert den Sie handeln möchten. Viele Vermittler von binären Optionen bieten umfangreiche Angebote wie Währungen, Aktien, Gebrauchsgüter und Indizes.
 
2) Bestimmen Sie den Zeitrahmen. Sie können dabei die Endzeit mit einer Stunde oder auch einem Monat festlegen. Oft besteht auch die Möglichkeit, die Verfallszeit der binären Option nach Ihrem Bedürfnis festzulegen.
 
3) Entscheiden Sie sich für die Richtung der Ratenbewegung. Sind Sie der Ansicht, dass sich die Rate hinaufbewegt, so entscheiden Sie sich für eine „CALL“ Option und sollten sie denken der Preis fällt so entscheiden Sie sich für eine „PUT“ Option.
 
4) Bestimmen Sie wie viel Geld Sie in die binären Optionen investieren wollen. Vermittler handeln nur mit bestimmten Mindestgeldmengen pro Investition, nach oben hin ist der Betrag meist offen. Sollten Sie vorhaben Ihr gesamtes Geld in nur eine Option zu stecken, ist das nicht zu empfehlen.
 
5) Stellen Sie fest wie hoch Ihr Profit und die Rückerstattungsmenge sind. Achten Sie dabei auf die Rückholrate und vermitteln Sie sich ein Bild darüber wie viel Geld Sie bei positiver Entwicklung Ihrer Option gewinnen können und was übrig bleibt wenn Sie falsch liegen sollten.
 
6) Wenn Sie sich für eine Option entschieden haben klicken Sie diese an und kaufen Sie diese. Eines müssen Sie wissen, wenn Sie einmal gekauft haben so sind Sie an dieses Geschäft gebunden und die Zeit wird zeigen wie gut Ihre Einschätzung war.
 
Wenn Sie richtig getippt haben und die Laufzeit der Option verfallen ist, wird Ihnen das Rückholgeld direkt auf Ihrem Konto gutgeschrieben. Eine nochmalige Anmeldung ist nicht notwendig.
 
Unter Berücksichtigung dieser sechs zwingend einzuhaltenden Schritte um mit binären Optionen zu handeln, scheint es auf der Hand zu liegen, dass die Anzahl der binären Händler so rasant wächst.
 

Wofür soll man sich entscheiden? Binäre Optionen oder Forex-Handel?

 
Der Handel mit binären Optionen ist nicht unbedingt besser als der Forex-Handel, er ist allerdings viel einfacher. Ein Pluspunkt für das Handeln mit binären Optionen ist der schnelle Umsatz welcher auch in weniger als einer Stunde möglich ist. Im Forex-Handel wird das als „Scalping“ bezeichnet, wobei einige Forex-Vermittler dieses „Scalping“ auf Grund von Vereinbarungen nicht akzeptieren. Wogegen die Vermittler von binären Optionen nicht gegen das „Scalping“ sind.
 
Einfacher ist das Handeln mit binären Optionen weil es kein tiefes technisches Wissen erfordert. Ausreichend ist es wenn Sie eine Prognose über die Wertentwicklung, ob steigend oder fallend, treffen um mit einer kurzfristigen Option den garantierten Profit zu erhalten. Im Gegensatz dazu erfordern der Forex- sowie der Aktienhandel tiefere Einblicke in die Materie. Es besteht hier die Notwendigkeit sich über Begriffe wie „Endverlust“, „Hinteranschlag“, „Seitenrand“ auszukennen, wodurch sich viele Anfänger überfordert fühlen.
 
Der binäre Optionshandel ist einfacher: „Setzen Sie einfach auf das richtige Pferd.“ Ein Klick genügt um die binäre Option zu kaufen. Ein weiterer Vorteil ist die Auswahl der Werte mit denen man handeln kann welche den Kauf von Optionen auf Forex-Paaren, Indizes, Gebrauchsgüter, exotischen Waren und Aktien umfassen. Das binäre Prämiengeschäft ist das Richtige für jene die gerne unkompliziert Handeln. Suchen Sie hingegen anspruchsvolleres Handeln, so sind die Stammforex-Vermittler Ihre besten Ansprechpartner.
 
 

Index